ECOCELL löst globale Probleme – ECO-Solar-Energie-Fassade ermöglicht energieautarkes Wohnen

ECO-Solar-Energie-Fassade – transparente Wärmedämmung in Kombination mit Photovoltaik

Gebäudeaussenhülle ermöglicht energieautarkes Wohnen

Bei den ECO-Solar-Häusern wird möglichst die gesamte Aussenhülle der Häuser mit Photovoltaik belegt. Dies führt dazu, dass wesentlich mehr elektrische Energie produziert wird, als durch die Bewohner der ECO-Solar-Häuser beansprucht wird.

Bei der Belegung der Dachfläche mit den PV-Anlagen werden Indach-Systeme mit der höchstmöglichen Leistung gewählt. Bei einem Doppelhaus (Beispiel der ECO-Solar-Häuser in Uttwil TG) mit einer Dachfläche von 135m2 wird dabei eine Leistung von etwas über 21 kWp erzielt.

Die ECO-Solar-Energie-Fassade von ECOCELL ist eine Kombination von transparenter Wärmedämmung mit Photovoltaik. Bedingung für die Funktion der transparenten Wärmedämmung ist dabei, dass eine Lichtdurchlässigkeit von mindestens 20-30% durch die PV-Module gegeben sein muss. Bei einem Doppelhaus (Beispiel der ECO-Solar-Häuser in Uttwil TG) mit einer Fassadenfläche von 215m2 wird eine Leistung von etwas über 22 kWp erzielt.

Somit generiert die gesamte Aussenhülle eines Doppelhauses ca. 43 kWp. Als Bedarf für eine Wohneinheit (3-4 Personenhaushalt) werden 6 kWp (6’000 kWh pro Jahr) angenommen. Somit beträgt der Überschuss 33 kWp, also dem mehr als Vierfachen des errechneten Bedarfes. Die überschüssige Energie kann zum Aufladen von Elektrofahrzeugen verwendet oder ans öffentliche Netz abgegeben werden kann.

Sicherstellung Tag- und Nachtbedarf über Batteriesystem

Da die Energie durch die Solarzellen am Tag anfällt aber mehrheitlich in der Nacht genutzt wird, jedoch ein möglichst hoher Anteil der Solarenergie selbst verwendet werden sollte, müssen entsprechende Speichermöglichkeiten geschaffen werden. Hierfür bieten sich vor allem Batterie-Systeme an. Um einen möglichst hohen Anteil des täglichen Energiebedarfes speichern zu können, wird die Kapazität der Batterien möglichst auf den gesamten täglichen Energiebedarf ausgerichtet.

Nutzung der überschüssigen Energie für Mobilität in Kombination mit Vehicle to Home

Im Durchschnitt steht ein Elektroauto in 23 Stunden des Tages nur herum und kann zusätzlich als temporärer Batteriespeicher einspringen. Die im Fahrzeug gespeicherte Energie kann bei erhöhtem Energiebedarfs ins Haus zurückgegeben werden.